Jahresbericht 2020

von Bal Bahadur Gurung

Das Jahr 2020 war ein herausforderndes Jahr. Corona hat uns alle in unterschiedlicher Art getroffen und die Folgen werden uns noch lange beeinflussen. Covid hat auch in Nepal Wunden hinterlassen, die bisher nicht verheilt sind. Auf der anderen Seite aber hat die Pandemie unsere Gemeinschaft zusammengeschweisst. Einander in dieser Krise zu helfen war in Nepal schlicht überlebenswichtig.

Das Team von friendship nepal war ebenfalls stark von der Pandemie betroffen. Dennoch setzten sich die Menschen vor Ort in Nepal unerschütterlich für den Dienst an den Menschen ein. Lebensmittelpakete und Hygieneartikel halfen in den Dörfern, die schlimmste Zeit durchzustehen. Genauso wichtig war es das Bewusstsein für Sicherheitsmassnahmen im Umgang mit dem Virus zu stärken. Und gleichzeitig setzten sie sich für die im 2020 geplanten Projekte in den Dörfern ein! Trotz der langen Zeit des Lockdowns und der Covid-Einschränkungen konnten alle zugesagten Projekte für die Schulen und Dorfgemeinschaften umgesetzt werden.

friendship nepal dankt dem Team in Nepal für den riesigen Einsatz im vergangenen Jahr. Ganz speziell danken möchten wir den Frauengruppen in den Dörfern, den Schulvorständen aller Schulen und Kindergärten, allen Lehrerinnen und Lehrern, die sich einsetzen für eine gute Bildung speziell für Familien mit schwierigen Startvoraussetzungen und allen Menschen in den Dörfern und den Regierungsstellen, welche die gute Zusammenarbeit unterstützen! Dazu gehören auch alle Vereinsmitglieder und Spender, die mit ihrem Beitrag all das ermöglichen.
Wir schauen zuversichtlich auf 2021 und die anstehenden Projekte und hoffen weiterhin auf die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.

Herzlichen DANK
Bal

 

Zurück
135908024_2825625774421389_8855296403837729918_o.jpg
136135739_2825625711088062_6566642245085459903_o.jpg